Kostenlos beraten lassen!
04021107660 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Altersvorsorge Rente News

VHV Versicherung

Neben den leistungsstarken Unfalltarifen Askuma Sorgenfrei plus und Basler Gold ist ab sofort auch die VHV Klassik-Garant Exklusiv Unfallversicherung OHNE Gesundheitsfragen abschließbar.

Wie auch der Sorgenfrei plus der Askuma verzichtet die VHV bei Hinzuwahl des Bausteins Exklusiv auf die Berücksichtigung der Mitwirkung von Vorerkrankungen auf die Unfallfolgen.

Ein wichtiger Leistungspunkt, gerade bei Unfalltarifen ohne Gesundheitsfragen, sofern man diese aufgrund einer vorhandenen Vorerkrankung wie z.B. Diabetes etc. abschließt.

Unfallversicherung

Obwohl es viele Unfallversicherungen gibt, bei denen im Antrag keine Gesundheitsfragen zu beantworten sind, sollten Versicherte mit Vorerkrankungen aufpassen, welche Regelungen der abgeschlossene Tarif bezüglich der Anrechnung des Mitwirkungsgrads einer vorhandenen Vorerkrankung vorsieht.

Bei einer Vorerkrankung wie z.B. Rheuma oder Diabetes könnte die Mitwirkung an den Unfallfolgen derart hoch sein, dass viele Unfallversicherungen, auch wenn diese im Antrag keine Gesundheitsfragen stellten, dann trotzdem nicht leisten.
Wir haben die besten Unfalltarife ohne Gesundheitsfragen zusammengestellt.

DELA Lebensversicherung Logo

Die DELA Lebensversicherung ist ein kapitalstarker niederländischer Lebensversicherer, dessen Produkte sich durch einen gleichbleibend kalkulierten Beitrag auszeichen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Risikolebensversicherungen kann sich der Zahlbeitrag bei der DELA Risikolebensversicherung nicht erhöhen, da es dort keinen Brutto- und Nettobeitrag gibt. Die DELA RLV zeichnet sich durch eine unkomplizierte Risikoprüfung und kundenfreundlichen Service bei günstigen Beiträgen aus. Die Risikolebensversicherung ist zudem direkt online abschließbar.

Krankentagegeld

Eine länger andauernde Arbeitsunfähigkeit kann schneller passieren als man denkt. Steckt man sich beispielsweise im Rahmen einer Pandemie wie Corona mit einer schwerwiegenden Grippe an und ist daraufhin 2-3 Monate arbeitsunfähig, hat man bereits Einkommenseinbußen in Höhe von mindestens 20% des Nettoeinkommens zu verkraften.
Es ist daher sinnvoll sich als Arbeitnehmer für den Fall einer länger als 6 Wochen andauernden Arbeitsunfähigkeit zu versichern. Ca. 20% des Nettoeinkommen beträgt hierbei die Einkommenlücke bei niedrigen bis mittleren Einkommen: Darüber kann die Absicherungslücke auch deutlich höher sein, da das Gesetzliche Krankengeld nur ca. 80% bis zu Beitragsbemessungsgrenze weiterzahlt.
Die Lösung ist eine Krankentagegeldversicherung z.B: bietet die Barmenia hier einen der besten Tarife.

Bild Unfallversicherung

Das komplette Ausmaß der “Corona-Pandemie” auf die Deutsche Wirtschaft ist derzeit noch nicht vollständig auszumalen.
Es wird aber vermutlich Arbeitsplätze kosten. Die entstehende Einkommenslücke, die durch eine Arbeitslosigkeit bei Arbeitnehmern, aber auch Selbständigen, die ihr Gewerbe aus wirtschaftlichen Gründen aufgeben müssen, veruracht wird, hat gravierende Folgen.

Diese drohende Einkommenlücke kann man jedoch derzeit noch absichern.
Über eine Einkommensschutzversicherung. Diese leistet bei Arbeitslosigkeit und zusätzlich auch bei Arbeitsunfähigkeit bis zu 2500 Euro im Monat und sieht zudem eine Absicherung bis 30.000 euro bei Tod vor.

Die Einkommensschutzversicherung ist dabei komplett ohne Gesundheitsfragen

Risikolebensversicherung

Im Laufe der letzten Jahre haben wir für unsere Kunden ein umfangreiches Portfolio an Versicherungen zusammengetragen, die auch bei schweren Vorerkrankungen noch abschließbar sind.
Gern helfen wir Ihnen bei der Suche nach einer Versicherung ohne Gesundheitsprüfung. Für folgende Sparten können wir umfangreichen Schutz ohne Gesundheitsfragen anbieten:

  • Lebensversicherung
  • Sterbegeldversicherung
  • Krankenhauszusatzversicherung
  • Heilpraktikerversicherung
  • Unfallversicherung
  • Einkommensabsicherung
  • Krankentagegeldversicherung
  • Zahnzusatzversicherung