Kostenlos beraten lassen!
040 - 21 10 76 60 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Unterscheidungskriterien Krankenhauszusatzversicherung

Krankenhauszusatzversicherung Vergleich

Patient 1. Klasse im Krankenhaus

  • die besten stationären 1- und 2-Bettzimmertarife am Markt
  • mit Tarifen ohne Wartezeiten
  • Inkl. Tarifen ohne Gesundheitsfragen

Nach Umfang der abgesicherten Risiken

Vollwertige Tarife

Vollwertige Krankenhauszusatzversicherungen wie Arag 262 oder auch Bayerische stationär prestige versichern sämtliche Krankheiten und Unfalle (sofern aufgrund von Vorerkrankungen bei Antragstellung nicht ausgeschlossen). Auch Krankenhausaufenthalte aufgrund von Schwangerschaft sind natürlich mitversichert.

Schwere Erkrankungen und Unfall -Tarife

Eine abgescpeckte stationäre Zusatzversicherung wie der Tarif Bayerische stationär smart versichert die Unterbringung im Einzelzimmer, sowie Chefarztbehandlung nur bei bestimmten Erkrankungen oder Unfällen. Ein solcher Tarif macht dann Sinn, wenn man aufgrund von Vorerkrankungen keinen vollwertigen Versicherungsschutz erhält.

Art der Kalkulation

Tarife mit Alterungsrückstellungen

Tarif wie Arag 262 und Arag 261 aber auch die Barmenia TopS sind mit Alterungsrückstellungen kalkuliert. Das bedeutet, dass die statistisch berechneten Kosten für die stationäre Absicherung gemäß dem Eintrittsalter bis zum statistischen Austritt aus der Versicherung oder dem Ableben kalkuliert werden und daraus ein gleichbleibender Beitrag ermittelt wird. Dieser bleibt dann gleich, wenn es keine inflationären Anpassungen gäbe und wenn die einkalkulierte Austrittswahrscheinlichkeit (wie lange bleibt ein Kunde tatsächlich versichert, die meisten Kündigen bevor Sie alt sind oder erst bei Tod) richtig geschätzt wurden.
Generell sind Tarif mit Alterungsrückstellungen also anfänglich teurer, der Beitrag muss dafür aber nicht um ein Vielfaches mit dem Älterwerden angepasst werden.

Tarife ohne Alterungsrückstellungen

Krankenhausversicherungen wie Janitos stationär plus sind ohne eine Alterungsrückstellung kalkuliert. Dort steigt der Beitrag mit dem Älterwerden an. Senioren bezahlen dort also einen recht hohen Beitrag. Der Beitrag ist zudem unabhängig davon gleich hoch, wann man in die Krankenhausversicherung eingetreten ist.

Abgesicherter Umfang

Ein – Zweibettzimmer mit wahlärztlicher Leistung

Zum einen gibt es Krankenhauszusatzversicherungen, die neben der Unterbringung des Einbettzimmers oder alternativ des Zweibettzimmers auch die wahlärztliche Leistung mitversichern. Schließt man einen Zweibettzimmertarif ab, kann man natürlich auch ein Einbettzimmer in Anspruch nehmen, müsste aber die Differenzkosten (ca. 50-60 Euro am Tag) selbst tragen.
Wichtiger ist eher die Absicherung der wahlärztlichen Leistung. Auf den meisten Privatstationen kann sowieso nur beides zusammen gewählt werden.

Nur Absicherung des Ein- Zweibettzimmers

Die Tarif UZ1 und UZ2 versichern die reine Unterbringung im Ein- bzw. Zweibettzimmer. Alternativ wird ein Ersatzkrankenhaustagegeld ausgezahlt, sollte darauf verzichtet werden.

Leistungsausprägungen – Arzthonorare

Eine gute stationäre Zusatzversicherung sollte mindestens bis zum 3,5 fachen Satz der Gebührenordnung für Ärzte leisten. Gute Tarif wie Arag 262 oder Axa start-u leisten sogar über den Höchstsätzen der Gebührenordnung für Ärzte. Dies ist auch zu empfehlen.

Rooming in

Bei Tarifen für Kinder mag auch die Absicherung des Rooming in ein Thema sein. Es handelt sich dabei um die Unterbringung der Eltern oder eines Erziehungsberechtigten beim Krankenhausaufenthalt des Kindes. So dramatisch ist es jedoch nicht, wenn diese Leistung nicht automatisch inklusive ist. So reicht es in der Regel auch aus, wenn man einen Einbettzimmertarif wie Arag 261 versichert. Denn wenn Sie für ein Einbettzimmer im Krankenhaus bezahlen und nun ein Bett dazustellen lassen, handelt es sich ja strenggenommen nur noch um ein Zweibettzimmer. Der Zuschlag müsste also wieder niedriger ausfallen. Insofern kann man sich mit der Station eigentlich immer einigen. Man zahlt fürs Einbettzimmer über die stationäre Zusatzversicherung den vollen Zuschlag und erhält ein Bett für den Erziehungsberechtigten dazu. Ein kleines Krankenhaustagegeld von 20-30 Euro, welches nicht mehr als 2 Euro pro Monat und Kind kostet zusätzlich regelt dieses Problem auf jeden Fall.

Ausgezeichnet.org