Kostenlos beraten lassen!
040 - 21 10 76 60 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Rechtsschutzversicherung nach Kündigung

  • Ihre Versicherer hat Ihnen gekündigt?
  • wir helfen Ihnen bei der Suche nach einer Alternative
  • Sprechen Sie uns an.

Kündigung der Rechtsschutzversicherung

Seine Rechtsschutzversicherung sollte man nur im Notfall beanspruchen. Nach spätestens drei Versicherungsfällen wird ein Versicherer den Vertrag recht schnell kündigen. Je günstiger eine Rechtsschutzversicherung ist, desto eher wird der Versicherer geneigt sein, den Bestand “sauber” zu halten.
Natürlich muss der Versicherer den letzten Streitfall noch regulieren, doch kann er innerhalb eines Monats nach Bearbeitung eines Schadens den Vertrag kündigen

Eine neue Rechtsschutzversicherung suchen

Da die meisten Rechtsschutzversicherer im Antrag nach Vorschäden, sowie einer Vorversicherung fragen und zudem auch wissen möchten, ob der Versicherungsnehmer oder der Versicherer den Vorvertrag gekündigt hat, gestaltet sich die Suche nach einer Nachversicherung alles andere als leicht.
Wer in diesem Zusammenhang einfach im Internet nach den günstigsten Tarifen sucht, wird in der Regel sehr schnell abgelehnt.
Eine Alternative wird man bei Kündigung durch die Vorversicherung nur über einen guten Versicherungsmakler mit entsprechenden Kontakten finden.

Wir helfen Ihnen gern

Als unabhängiger Makler helfen wir Ihnen sehr gern beim Wechsel Ihrer Rechtsschutzversicherung bzw. bei der Suche nach einer Alternative, wenn Sie bereits gekündigt wurden.
Hierzu rufen Sie uns bitte an unter 040/2110766-0 und senden Sie uns am besten eine EMail an: info@fairfekt.de .
Wir benötigen in diesem Zusammenhang in jedem Fall den Schadenspiegel Ihres Vorvertrags. Diesen fordern sie bitte bei Ihrer vorherigen Rechtsschutzversicherung an.
Ferner wäre es wichtig zu wissen, welche Bereiche Sie genau versichern möchten und ob beispielsweise nach einem Rechtstreit mit dem Arbeitgeber oder Vermieter, entweder die Arbeitsstelle oder auch die Wohnung bereits gewechselt wurden.

Bitte senden Sie die Anfrage dazu am besten per Email an:
d.steinberger@fairfekt.de

Am besten senden Sie den Schadenspiegel gleich mit. Wir bieten diesen Service nicht für Firmenrechtsschutzversicherungen an.

Wir können in ca. 50% der Fälle eine Alternative finden

Nich jeder gekündigte Kunde ist weiterhin versichererbar. Aber beispielsweise wenn folgender Sachverhalt vorliegt, können wir fast immer eine Alternative finden:

  • z.B. häufiges Anrufen der kostenlosen Anwaltshotline, was von vielen Versicherern als Schadenfall gewertet wird, woraufhin diese dann kündigen
  • Ärger mit dem Arbeitgeber, welchen man auch schon bereits gewechselt hat
  • nur ca. 2-3 kleinere Schäden in den letzten 5 Jahren
  • nicht 3 oder mehr Schadenfälle alle in einem Jahr und die Vorversicherung lief auch nur 1-3 Jahre.
  • besonders wenn man z.B. bereits sehr lange bei einer Vorversicherung war und dann ärgerlicherweise auf einmal 2-4 Schäden in kürzerer Zeit hatte und dann gekündigt wurde.
  • die Art und Anzahl der Vorschäden lassen nicht auf ein hohes Risiko schließen, dass hier auch zukünftig wieder mit einem Rechtsstreit zu rechnen ist. (z.B. Strafrechtsprozesse wegen Trunkenheit/Drogenmißbrauch im Straßenverkehr)

In manchen Fällen lässt sich der Vorversicherer darauf ein, die Versichererkündigung in eine Kundenkündigung umzudrehen.
In diesem Fall wäre die Suche nach einer Alternative einfache. Da einige Versicherer im Antrag nur danach Fragen, ob der Versicherer oder der Versicherte die Vorversicherung gekündigt hat, nicht aber nach den Vorschäden.
Als ersten sprechen Sie also mit der Vorversicherung und fragen Sie, ob man dazu bereit wäre Ihnen zu bestätigen, dass Sie gekündigt haben.

Kontaktieren Sie uns jedoch in beiden Fällen.

Eine Alternative wird es in der Regel nicht ohne Selbstbehalt geben, gerade wenn die Vorversicherung vom Versicherer gekündigt wurde, wird ein neuer Versicherer in den ersten 2-3 Jahren meist einen Sanierungsselbstbehalt von 300 Euro verlangen, der dann bei guter Schadenentwicklung auch wieder entfernt werden kann.

Wir weisen darauf hin, dass wir keine Billigtarife mit lückenhaftem Versicherungsschutz als Alternative anbieten werden.
Folglich wird es den Komplettschutz nicht für unter 200 Euro im Jahr geben. Darauf sollten Sie sich einstellen.

Beispiel für einen Schadenspiegel, bei dem wir helfen können.

1. Seite des Schadenspiegels: Einen solchen Kunden will kein Versicherer haben. Nichts zu machen!

1. Seite des Schadenspiegels: Einen solchen Kunden will kein Versicherer haben. Nichts zu machen!

Wichtiger Hinweis

Aufgrund der hohen Nachfrage und der Tatsache, dass die Suche nach eine Alternative nach Kündigung auch für uns recht zeitintensiv ist und selten in Relation zur Courtage steht, die wir vom Versicherer für die Vermittlung/Betreuung eines Rechtsschutzvertrages erhalten (ca. 20-30 Euro), bieten wir diesen Service nur am, wenn Sie bereit sind Ihre Versicherungen komplett von uns betreuen zu lassen, sofern wir eine alternative Rechtsschutzversicherung für Sie finden. De funktioniert per Maklermandat.

Dies hat für Sie nur Vor- keine Nachteile,:

  • da Sie uns als Ihren festen Ansprechpartner erhalten,
  • es Sie nicht mehr kostet,
  • wir jedoch für Sie Ihren bestehenden Versicherungsschutz auf Ihren Bedarf und das Preis-Leistungsverhältnis hin überprüfen.

Ohne Ihre Zustimmung wird auch nichts an bestehenden Verträgen geändert. Sie können also nur profitieren. Nur so lässt sich der aufwendige Service bezüglich der Suche nach einer alternativen Rechtsschutzversicherung nach Kündigung für Sie anbieten.

Ausgezeichnet.org