Kostenlos beraten lassen!
040 - 21 10 76 60 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Erstattung Zahnbehandlung (Zahnzusatzversicherungen)

Professionelle Zahnreinigung

Gute Zahnzusatzversicherungen sehen grundsätzlich Erstattungen für die Professionelle Zahnreinigung vor. Sinnvoll ist es, wenn eine Zahnzusatzversicherung zumindest die Kosten für eine solcher Prophylaxebehandlungen pro Kalenderjahr übernimmt.

Die Kosten pro Sitzung variieren, je nach Gebisszustand. Aber auch regionale Unterschiede kann es geben. Ein Zahnarzt in einer Stadt wie Hamburg wird in vielen Fällen einen höheren Satz in Rechnung stellen als in einer ländlichen Gegend.

Üblich ist es hier z.B. die GOZ-Ziffern 1040 seit 2013 in Rechnung zu stellen. Dies bis zum 2,3 fachen GOZ-Satz, bei besonderer Begründung auch bis zum 3,5 fachen Satz der Gebührenordnung für Zahnärzte.

Es ergeben sich hier bei durchschnittlich 28 Zähnen je nach Gebührensatz ein Gesamtbetrag von 43,96 (1facher GOZ-Satz) bis 101,36 Euro beim 2,3 fachen GOZ Satz (Regelhöchstsatz). Maximal in besonders schweren Behandlungsfällen wäres es beim 3,5 fachen GOZ-Satz = 153,86 Euro für eine Prof. Zahnreinigung.

Für 2011 wurde beispielsweise durschnittlich 77 Euro für eine PZR berechnet. Mit der GOZ 2012 und der neuen Gebührenziffer 1040 fällt dies etwas höher aus, bei ca. 80-100 Euro pro Behandlung.

Folgende Zahnzusatzversicherungen erstatten die Kosten einer solchen Prof. Zahnreinigung

Weitere Prophylaxeleistungen

Neben der Prof. Zahnreinigung (PZR) gibt es eine Reihe weiterer wichtiger Prophylaxemaßnahmen, die Zahnfleisch- und Zahnerkrankungen verhindern sollen.
Dazu gehört beispielsweise die *Fissurenversiegelung, das Fluoridieren der Zähne, Erstellung eines Mundhygienestatus, Aufbissschienen zum Verhindern von Zahnschäden aufgrund Zähneknirschens, Behandlung knöcherner parodontaler Defekte.

Folgende Tarife erstatten die Kosten für weitere umfangreiche Prophylaxemaßnahmen:

  • Württembergische ZBU ZGU70 BZGU20 : 100% 100% , umfangreichte Leistungen aller Anbieter, Fissurenversiegelung, Fluoridierung uvm.
  • Advigon Zahnzusatzversicherung : 100% , umfangreichte Leistungen aller Anbieter, Fissurenversiegelung, Fluoridierung uvm.
  • AXA DENT Premium-U: 100% , umfangreichte Leistungen aller Anbieter, Fissurenversiegelung, Fluoridierung uvm.
  • Advigon Zahnzusatzversicherung : 100% , umfangreichte Leistungen aller Anbieter, Fissurenversiegelung, Fluoridierung uvm.
  • R+V Z1U + ZVU : 100% für umfangreiche Prophylaxe, allerdings max. einmal pro Jahr.
  • Inter QualiMedZ Z90 ZPro : 100% für sämtliche Prophylaxe-Maßnahmen , auch Fissurenversiegelung etc.
  • Arag Z100 : 100% z.B. für Fissurenversiegelung,Fluoridierung etc.
  • AXA DENT Komfort-U : 75% der Rechnung für umfangreiche Zahnbehandlungen
  • Arag Z90Bonus: 90% max. 2 mal 60 Euro pro Jahr für Prof. Zahnreinigung, zusätzlich jedoch Erstattungen für z.B.Fissurenversiegelung etc.
  • Janitos dental plus : 90% der Rechnung,maximal 90,-p.a. für Prophylaxe. Fissurenversiegelung etc.
  • Barmenia ZGu PLus : 85% der Rechnung,maximal 75,-p.a. für Prophylaxe, zusätzlich 85% für Aufbissschienen
  • Allianz 740 : 75% z.B. für Fissurenversiegelung,Fluoridierung etc.
  • Arag Z50/90 : 50% z.B. für Fissurenversiegelung,Fluoridierung etc.
  • Hanse Merkur EZ EZT EZP : max. 50,- Euro für PZR, Speicheltests, Zahnsteinentfernung* 100% für Fissurenversiegelung

Wurzelbehandlungen

Folgende Tarife erstatten die Kosten einer Wurzelbehandlung

  • Advigon Zahngesundheit premium und Zahnersatz premium: 100% sowohl für Mehrkosten einer höherwertigen Behandlung als auch dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Württembergische Zahnzusatzversicherung : 100% sowohl für Mehrkosten einer höherwertigen Behandlung als auch dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht. Das gleiche gilt auch für den neuen Tarif Württembergische ZBE ZE90 .
  • UKV ZahnPrivat Premium : 90% aller Restkosten, auch von Mehrkosten und wenn GKV nicht vorleistet.
  • AXA Dent Premium : 100% sowohl für Mehrkosten einer höherwertigen Behandlung als auch dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • *BBV Die Bayerische VIP dental prestige*:100% sowohl für Mehrkosten einer höherwertigen Behandlung als auch dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Universa DentPrivat: 80-90% der Kosten für eine Wurzelbehandlung bei Vorleistung der GKV, ohne Vorleistung Kürzung um 40%
  • Advigon Zahngesundheit spezial + Zahngesundheit spezial: Es werden nur die Mehrkosten einer Wurzel- oder Parodontosebehandlung bezahlt, wenn die Krankenkasse vorleistet.
  • Münchener Verein Zahnzusatzversicherung : hier muss der Tarif 573 gewählt werden, dann ist die Wurzelbehandlung+ Parodontosebehandlung, sowie Aufbissschienen zu 100% erstattungsfähig bei Vorleistung der GKV, ohne Vorleistung werden 55% erstattet.
  • AXA Dent Komfort : 75% sowohl für Mehrkosten einer höherwertigen Behandlung als auch dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Allianz 740 : 75% der Rechnung, auch für Mehrlosten einer höherwertigen privatzahnärztlichen Behandlung
  • R+V Z1U + ZahnVorsorge: 100% der Kosten, nur dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Inter QualiMedZ Z90 ZPro : 100% der Kosten, nur dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Arag Z100: 100% der Kosten, nur dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • DKV Zahnzusatzversicherung : 100% der Kosten, nur dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Janitos dental plus : 100% der Kosten, nur dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Continentale CEZP: 100% der Kosten, wenn GKV keine Leistung vorsieht.
  • Arag Z90Bonus: 90% der Rechnung, wenn kein Anspruch auf Leistung der Gesetzlichen KV besteht.
  • Barmenia ZG Plus 85% der Kosten, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Hanse Merkur EZ EZT EZP: 100% der Mehrkosten einer höherwertigen Behandlg., Erstattung nur, wenn GKV vorleistet, sonst keine Leistung.
  • Arag 50/90: 50% der Rechnung, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.

Parodontose-Behandlungen

Folgende Tarife leisten bei einer Parodontosebehandlung:

  • CSS Zahngesundheit premium + ZE premium: 100%, wenn kein Anspruch gegenüber der Gesetzlichen Krankenkasse (GKV) besteht,erstattungsfähig sind auch eventuelle Zusatzleistungen.
  • Württembergische Zahnzusatzversicherung: 100%, wenn kein Anspruch gegenüber der Gesetzlichen Krankenkasse (GKV) besteht,erstattungsfähig sind auch eventuelle Zusatzleistungen.
  • AXA Dent Premium-U : 100% sowohl für Mehrkosten einer höherwertigen Behandlung als auch dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • BBV Die Bayerische VIP dental prestige: 100%, wenn kein Anspruch gegenüber der Gesetzlichen Krankenkasse (GKV) besteht,erstattungsfähig sind auch eventuelle Zusatzleistungen.
  • MV Zahnzusatzversicherung Im Tarifbaustein 573 werden 100% für Parodontosebehandlungen mit GKV-Vorleistung und 55% ohne GKV Vorleistung erstattet.
  • Allianz 740 : 75% der Rechnung, auch für Mehrlosten einer höherwertigen privatzahnärztlichen Behandlung
  • AXA Dent Komfort-U : 75% sowohl für Mehrkosten einer höherwertigen Behandlung als auch dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • R+V Z1U + ZVU: 100% der Kosten, nur dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Arag Z100: 100%, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • DKV Zahnzusatzversicherung : 100% der Kosten, nur dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Inter Quali MedZ ZPro Z90: 100% der Kosten, nur dann, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Janitos dental plus: 100%, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Continentale CEZP-U: 100%, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • *Arag Z90Bonus*:90% der Rechnung, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • CSS Zahngesundheit spezial + Zahngesundheit spezial: Es werden nur die Mehrkosten einer Wurzel- oder Parodontosebehandlung bezahlt, wenn die Krankenkasse vorleistet.
  • Barmenia ZGu Plus: 85% der Kosten, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.
  • Universa uni-DentPrivat 80-90%, wenn Anspruch gegenüber der GKV, 40% Abzug, wenn keine Vorleistung der GKV stattfindet.
  • Arag 50/90: 50% der Rechnung, wenn kein Anspruch gegenüber der GKV besteht.

Zahnfüllungen

Mehrkosten für Zahnfüllungen aus Kunststoff oder dentin adhäsive Konstruktionen sind von folgenden Tarifen erstattungsfähig:

  • CSS ZG ZE premium : 100% der Mehrkosten,
  • CSS Zahngesundheit spezial + Zahngesundheit spezial : Ebenfalls 100% für hochwertige Füllungen.
  • Arag Z100 : 100% der Mehrkosten
  • Württembergische Zahnzusatzversicherung: 100% der Mehrkosten
  • AXA Dent Premium : 100% der Rechnung inkl. GKV-Zuschuss
  • R+V Z1U+ZVU : 100% der Mehrkosten
  • Continentale CEZP-U: 100% der Mehrkosten
  • MV Zahnzusatzversicherung : Im Tarifbaustein 572 sind 100% der Kosten für Füllungen und Inlays mitversichert.
  • Die Bayerische VIP dental prestige: 100% der Rechnung inkl. GKV-Zuschuss
  • DKV KDT85 KDBE: 85% der Rechnung inkl GKV-Leistung, wenn ein mit der DKV kooperierender Zahnarzt aufgesucht wird 90% inkl. GKV.
  • Hanse Merkur EZ EZT EZP : 100% der Mehrkosten
  • Janitos dental plus : 80-90% der Rechnung inkl. Festzuschuss, je nach Bonusheft
  • Inter mit Baustein ZPro : 80-90% der Rechnung inkl. Festzuschuss, je nach Bonusheft
  • AXA Dent Komfort-u : 75% der Rechnung inkl. GKV-Zuschuss
  • Central Prodent : 90% der Kosten, bis max. 75.- pro Füllung.
  • Barmenia ZGu Plus: 85% der Kosten inkl. GKV
  • Universa DentPrivat-u : 80-90% der Kosten inkl. GKV
  • Allianz 740 : 75% der Rechnung, + GKV Zuschuss, theoretisch also bis zu 100%
  • Arag 50/90: 50% der Rechnung + GKV Leistung
  • Signal Iduna Komfort Plus : 50% der Restkosten
Ausgezeichnet.org