Kostenlos beraten lassen!
040 - 21 10 76 60 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Wohngebäudeversicherung im Vergleich

Gebäudeversicherungen im Vergleich

Rundumschutz für Ihre Immobilie

  • über 120 Tarife/Tarifkombinationen
  • Sparen Sie bis zu 60% gegenüber Ihrem bisherigen Tarif
  • inkl. rabattierten Sonderdeckungskonzepten
  • Online vergleichen und direkt abschließen

Ihre Immobilie optimal versichern

Nutzen Sie unseren Onlinevergleich für die Wohngebäudeversicherung. Berechnen Sie Ihren persönlichen Beitrag, vergleichen Sie die Leistungen und entscheiden Sie sich für eine günstige Wohngebäudeversicherung.

Sofern Sie Ihr Gebäude überwiegend gewerblich nutzen, benötigen Sie eine gewerbliche Wohngebäudeversicherung .

Leistungen der Wohngebäudeversicherung

  • Absicherung gegen die Gefahren: Feuer, Leitungswasser und Sturm
  • Elementarschäden, wie z.B. Starkregen, Erbeben, Lawinen und Überschwemmung

Die Wohngebäudeversicherung sichert Ihr Haus bzw. Ihre Immobilie gegen die Schäden ab, die durch Feuer, Wasser, Hagel, Sturm, Einbruch, Vandalismus aber auch Ursachen elementarer Natur, wie beispielsweise Rückstau durch starke Regenfälle,Schneedruck Lawinen oder Erdbeben ab. (Einschluss nur in der Elementarversicherung.
Natur-Großschadenereignisse wie diese sollten als Zusatz in der Elementarschadenversicherung mitversichert werden. Die erhöht den Beitrag für die Wohngebäudeversicherung je nach Region um ca. 10-30%. Da Elementarereignisse wie Überschwemmungen und Hochwasse sich in den letzten Jahren jedoch stark häufen, sollten diese Elemntarschäden unbedingt mitversichert werden, sofern man in einer Region lebt, in der sich diese Ereignisse in den nächsten 20 Jahren weiter häufen können. Da auch Ereignisse wie Starkregen dazu zählen, sind mehr Immobilieneigentümer betroffen als viele denken. Denn Elementarschaden meint nicht nur Erdbeben und Lawinen.

Die richtige Versicherungssumme bei der Wohngebäudeversicherung wird durch den Wert 1914 ermittelt, die genaue Berechnung erhalten Sie durch Nutzung unseres “Wohnegebäudeversicherung Vergleich”.

Im Gegensatz zur Hausratversicherung, sichert die Wohngebäudeversicherung alle die Dinge ab, die fest mit dem Gebäude, also der Immobilie verbunden sind und die bei einem Umzug damit üblichweise auch mit dem Gebäude verbunden bleiben. Es gehören damit also insbesondere auch Fenster, Türen, Heizungen, Einbauküchen zu den versicherten Sachen in der Wohngebäudeversicherung .

Betreiber einer Photovoltaikanlage sollte zusätzlich zur Wohngebäudeversicherung auch eine passende Photovoltaik Versicherung abschließen. Der Einschluss von Elementarschäden in die Wohngebäudeversicherung wird ebenfalls empfohlen.

Feuerrohbauversicherung

Sofern Sie neu bauen und das Gebäude noch nicht fertiggestellt ist, benötigen Sie eine Rohbauversicherung, die den Bau gegen Feuer versichert. Sobald der Bau fertiggestellt wird, verwandelt sich die Rohbauversicherung in eine vollwertige Wohngebäudeversicherung inkl. der wichtigen Einschlüsse für Wasser- und Sturmschäden etc.

So funktioniert es:

  • Beantragung im Rahmen der Wohngebäudeversicherung bereits bis 24 Monate vor Fertigstellung möglich
  • Es wird der erste Jahres-Beitrag für die Wohngebäudeversicherung sofort fällig, allerdings wird die Feuerrohbauversicherung nach Fertigstellung in die Gebäudeversicherung umgewandelt : Der erste Jahresbeitrag wird dann nicht noch einmal erhoben
  • Die Feuerrohbauversicherung ist also beitragsfrei mitversichert.

Infos zur Feuerrohbauversicherung

Was tun ohne Wohngebäudeversicherung

Immobilienbesitzer sollten auf keinen Fall auf wertvollen Versicherungsschutz verzichten und ihr Wohngebäude entsprechend versichern. Was Sie tun können, wenn Ihr Wohngebäude bisher nicht versichert war und welche Problematik sich daraus ergibt lesen Sie hier .

Neuigkeiten zum Bereich Privat/Recht/Heim/KFZ

Die private Haftpflichtversicherung leistet, wenn eine Person einer anderen Person oder deren Besitztum einen Schaden zufügt. Die Versicherungssumme gibt an, bis zu welcher Höhe der Versicherer diese Leistung erbringt. Allerdings sehen die Unternehmen hier keine pauschale Deckung vor, sondern differenzieren bei den Einschlüssen noch einmal.
Wieviel jedes einzelne Risiko kostet, wurde interessanterweise einmal aufgeschlüsselt.

Photovoltaikanlagen spielen neben der Windenergie eine wesentliche Rolle im Rahmen der Energiewende.Wiele Hauseigentümer rüsten daher ihre Immobilie mit einer Photovoltaikanlage auf. Oft ist es sinnvoller diese nicht in der Wohngebäudersicherung abzusichern, sondern über eine spezielle Photovoltaikversicherung.

Familien, insbesondere welche mit Kindern, benötigen eine andere Versorgung mit Versicherungsprodukten als z.B. Singlehaushalte.
Damit die Absicherung aller Familienteile ausreichend gewährleistet ist, werden zumindest 7 verschiedene Versicherungen benötigt.

Es ist erschreckend, was eine Untersuchung des ZDF-Magazins “Frontal” aufdeckt: Behandlungsfehler steigen, doch viele Ärzte besitzen nach wie vor keine Berufshaftpflichtversicherung.

Kaum ein Versicherungsnehmer liest sich seine Policen tatsächlich durch. Aber bereits bei der Antragstellung, auch im Beratungsgespräch tauchen Begriffe auf, die nicht jedem geläufig sind. Nachzufragen bedeutet für viele, sich eine Blöße zu geben, also schweigen und grübeln sie lieber.
Nachfolgend werden einmal fünf Begriffe erläutert, die häufiger auftauchen, als man glaubt.

Feuerrohbauversicherung

Wer ein Haus baut und dies nicht bar bezahlt, muss dem finanzierenden Institut eine sogenannte Feuerrohbauversicherung nachweisen. Wer bar bezahlt, und auf diese Police verzichtet, hat gute Nerven. Es gibt zwar beim Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft keine Zahlen darüber, wie hoch die Anzahl der Rohbaubrände jährlich ausfällt, im Jahr 2011 gab es bundesweit insgesamt 12.000 Brände, darunter auch das eine oder andere noch nicht fertiggestellte Gebäude.

Der Winter ist zwar noch nicht vorbei, die Versicherungswirtschaft zieht aber bereits eine erste Bilanz der Schäden, welche durch die Winterstürme in dieser Saison angerichtet wurden. Niklas brachte es immerhin auf ein Schadensvolumen von über 750 Millionen Euro. Damit verbucht er ein Drittel aller Schäden durch Naturkatastrophen auf seinem Konto. In der Summe beliefen sich die Schäden im Jahr 2015 auf knapp 2,1 Milliarden Euro.

Ausgezeichnet.org