Kostenlos beraten lassen!
040 - 21 10 76 60 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Private Pflegezusatzversicherung

Pflegetagegeldversicherung Vergleich

Unbesorgt und bestens versorgt im Alter

  • Die besten Testsieger Pflegezusatztarife im Vegleich
  • Leistung in allen Pflegegraden
  • inkl. Tarife ohne Gesundheitsfragen
  • Pflegelücke genau berechnen lassen
  • Tarife mit und ohne staatliche Förderung

Wer braucht eine Pflegezusatzversicherung?

Derzeit wird in der Politik ernsthaft über die Pflicht eines jeden diskutiert, eine private Pflegezusatzversicherung abzuschließen. Während die Kosten für die Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen aufgrund der “Vergreisung” der deutschen Bevölkerung immer stärker steigen, wird diese Entwicklung der Gesellschaft noch weit stärkere negative Auswirkungen auf die Pflegeversicherung haben.
Bereits heute ist eine Unterversicherung bezüglich der Absicherung in der gesetzlichen Pflegeversicherung und den durch eine Pflege entstehenden Kosten zu beobachten.
Eine private Pflegezusatzversicherung um die teilweise extrem hohen Deckungslücken abzusichern haben derzeit noch recht wenige.

Die Pflegeversicherung in ihrer jetzigen Form ist nicht mehr als eine Teilversicherung, welche nicht den tatsächlichen Bedarf abdecke, sondern nur feste Hilfssätze definiert. Eine Pflegezusatzversicherung ist deshalb für jeden ein Thema.
Da das Thema Pflegebedürftigkeit für die meisten Menschen kaum zu fassen ist und aus diesem Grund auch nur wenige über den Abschluss einer privaten Pflegezusatzversicherung nachdenken, wäre die Einführung einer Pflicht zur Pflegezusatzversicherung ein wichtiger Schritt.

Formen einer privaten Pflegezusatzversicherung

Bei der Wahl der Absicherungsform einer privaten Pflegezusatzversicherung bestehen mehrere Möglichkeiten. Eine Form der privaten Pflegezusatzversicherung ist das Pflegetagegeld , bei dem bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit des Versicherten ein Pflegetagegeld in bei Vertragsabschluss vereinbarter Höhe zur freien Verfügung ausbezahlt wird. Da die Kosten einer Pflegebedürftigkeit im Vorhinein schlecht abschätzbar sind, besteht auch die Möglichkeit, eine Pflegezusatzversicherung abzuschließen, die Leistungen in Form von Sachleistung erbringt oder sich an der gesetzlichen Pflegeversicherung orientiert und die diesbezüglich geltenden Leistungen z.B. verdoppelt.

Übrigens gibt es neben der Pflegetagegeldversicherung auch die Pflegerentenversicherung. Diese unterscheidet sich darin, dass der Versicherer hier ein Lebensversicherer ist, kein Krankenversicherer. Der Beitrag einer Pflegerentenversicherung ist deutlich teurer, da der Versicherer hier auch die Garantien dafür übernehmen muss, dass die Beiträge nicht ansteigen.
Die Pflegetagegeldversicherung ist günstiger, hier kann der Versicherer aber bei steigenden Ausgaben für Versicherungsleistungen und Steigerung der Lebenserwartung die Beiträge anpassen.
Zudem gibt es bei der Pflegetagegeldversicherung eine Nachversicherungsgarantie bei Adoption und Geburt eines Kindes für die Mitversicherung des Kindes des Versicherungsnehmers.

Die Pflegetagegeldversicherung ist meist empfehlenswerter, da günstiger und flexibler. Die Pflegezusatzversicherung bei Lebensversicherungen hat nur geringe Vorteile, die jedoch auch zu einer finanzielle Mehrbelastung beim Beitrag führen.

Wie teuer ist eine private Pflegezusatzversicherung?

Die Beiträge für eine private Pflegezusatzversicherung sind von vielerlei Umständen abhängig. Generell kann man sagen, dass junge Menschen wesentlich weniger zu zahlen haben, als Personen, die eine Pflegezusatzversicherung erst im fortgeschrittenen Alter abschließen. Die Beiträge für Erwachsene mit Anfang zwanzig sind überaus gering, für wenige Euro im Monat lässt sich hier bereits ein adäquater Pflegezusatzschutz abschließen.
Des Weiteren sind bei Abschluss einer Pflegezusatzversicherung Gesundheitsfragen zu beantworten, bereits erkrankte Antragsteller haben schlechtere Karten und müssen mit Risikozuschlägen oder sogar einer Ablehnung rechnen.

Da die private Pflegezusatzversicherung sehr wahrscheinlich bald zur Pflichtversicherung wird, wäre es angebracht, sich bereits heute über eine leistungsstarke und günstige Pflegezusatzversicherung zu informieren und diese im jungen Alter abzuschließen.
Die richtige Pflegezusatzversicherung finden Sie durch Nutzung eines unabhängigen Pflegetagegeldversicherung Vergleich. Sehen Sie sich in diesem Zusammenhang aber auch an, welche Kapitalstärke der Versicherer besitzt, namenhafte große Anbieter sind zu bevorzuhen, da Sie mit Abschluss einer Pflegezusatzversicherung eine langfristige Geschäftsbeziehung mit dem Unternehmen eingehen.

Ausgezeichnet.org