Kostenlos beraten lassen!
04021107660 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Pflegezusatzversicherungen

Pflegetagegeldversicherung Vergleich

Unbesorgt und bestens versorgt im Alter

  • Die besten Testsieger Pflegezusatztarife im Vegleich
  • Leistung in allen Pflegegraden
  • inkl. Tarife ohne Gesundheitsfragen
  • Pflegelücke genau berechnen lassen
  • Tarife mit und ohne staatliche Förderung

Welche Pflegezusatzversicherungen gibt es

Zunächst seit zwischen verschiedenen Arten von Pflegezusatzversicherungen zu unterscheiden. So bieten zum einen Lebensversicherungen Pflegezusatzversicherungen an, die dann nach Art der Lebensversicherung (garantierter Beitrag und garantierte Leistung) kalkuliert sind und es gibt Pflegezusatzversicherungen, die von Krankenversicherungsunternehmen kalkuliert werden(garantierte Leistung, Beitrag jedoch anpassbar, dadurch deutlich günstiger als Tarife nach Art der Lebensversicherung). Hier ist dann noch zu unterscheiden zwischen der Pflegetagegeldversicherung und der Pflegekostenversicherung.

Am flexibelsten und günstigsten sind unserer Meinung nach Pflegezusatzversicherungen in Form einer Pflegetagegeldversicherung. Hier wird ein fester Pflegetagegeldsatz versichert, der im Leistungsfall je nach erreichter Pflegestufe (0-3) ausgezahlt wird. Die Verwendung ist dabei nicht an Voraussetzungen gebunden, so dass derartige Pflegezusatzversicherungen auch dann geeignet sind, wenn sich jemand z.B. außerhalb Deutschlands pflegen lassen möchte.

Welche Tarife sind empfehlenswert?

Die besten Pflegezusatzversicherungen sind die, die sowohl in allen Pflegestufen leisten, aber die auch unabhängig einer Vorleistung der gesetzlichen Pflegeversicherung leisten. Zudem sollten gute Pflegetagegeldversicherungen auch auf die Wartezeiten verzichten.
Daher empfehlen wir als sehr gute Pflegezusatzversicherungen z.B. Allianz PZT Best und DKV KPET. Bei diesen Pflegezusatzversicherungen kommt positiv hinzu, dass der Versicherer dahinter sehr groß und finanzstark ist. Denn gerade bei Pflegezusatzversicherungen treten die ersten großen Leistungsfälle erst nach vielen Jahren ein. Wurde vorher falsch kalkuliert, kann dies im schlimmsten Fall zur Insolvenz des Versicherungsunternehmens, auf jeden Fall aber zu extrem hohen Beitragsanpassungen führen. Diese wären dann leicht 5-10 mal so hoch wie der günstige Anfangsbeitrag.

 

Ausgezeichnet.org