Kostenlos beraten lassen!
04021107660 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Klimaneutral

Münchener Verein ZahnGesund+

  • 100% bis zu 200EUR/Jahr für Prophylaxe
  • 100% hochwertiger Zahnersatz
  • 100% Zahnbehandlung
  • 100% Kieferorthopädie
  • keine Wartezeiten
  • Anrechnung einer bestehenden Zahnzusatzversicherung möglich

Die Highlights der Tarife ZahnGesund auf einen Blick:

  • Absicherung bei einem fehlenden Zahn, sofern noch keine Behandlungsempfehlung vorliegt.
  • Bei der Gesundheitsprüfung gibt es nur eine Frage zu fehlenden Zähnen.
  • Keine Wartezeiten, wie sonst üblich.
  • Anrechnung der Versicherungsdauer bei einer anderen Krankenversicherung, Summenbegrenzung kann dadurch komplett entfallen

Münchener Verein ZahnGesund+

Der Krankenversicherer Münchner Verein hat im Segment Zahnzusatzversicherung eine neue Tarifreihe auf den Markt gebracht. Die Rede ist von „ZahnGesund+“, eine Zahnzusatzversicherung, die neue Maßstäbe setzt.
Es gibt hierbei die 3 Tarifvarianten *ZahnGesund 75+(intern Tarif 577), 85+ (intern Tarif 578) und ZahnGesund 100*(intern Tarif 579).
Die Tarife leisten alle 100% für Zahnbehandlung und entsprechend zu 75%,85% oder ZahnGesund 100 zu bis zu 100% für Zahnersatz.
Bei 10 Jahren durchgehend geführtem Bonusheft erhöht sich der Erstattungssatz bei den Varianten Münchener Verein ZahnGesund75+ und 85+ jeweils um weitere 10%.
Die Stiftung Warentest hat die neue Tarifgeneration bereits mit „Sehr gut“ eingestuft. Im Gegensatz zu klassischen Zahnzusatzversicherungen steht dieses Produkt auch Empfängern der freien Heilsfürsorge, beispielsweise Polizisten und Soldaten, zur Verfügung.

Wir haben die neuen Tarife einmal näher beleuchtet:

Zahnersatz bis 100 Prozent möglich

Den absoluten Mehrwert stellt sicherlich die Möglichkeit der Zahnersatzleistung bis zu einer Höhe von 100 Prozent dar. Alternativ bietet der Münchner Verein noch Ersatzleistungen von 75 Prozent und 85 Prozent.

Interessant ist immer die Zahnstaffel. Diese besagt, wie hoch die maximale Zahnersatzleistung in den ersten Jahren ausfällt. Hier die Übersicht:

Eine Einschränkung gibt es allerdings. Ab dem vierten fehlenden Zahn erfolgt die Ablehnung des Antrages. Beitragszuschläge als Alternative sind leider nicht möglich. Positiv ist jedoch, dass 1 fehlender Zahn zuschlagsfrei mitversichert ist, wenn noch keine Zahnersatzmaßnahme angeraten oder begonnen wurde.
Hochwertige Kunststofffüllungen werden im Übrigen zu 100 Prozent übernommen. Die Kosten für kieferorthopädische Maßnahmen werden übernommen, wenn diese unfallbedingt notwendig werden. Der Tarif ZahnGesund+ 100 als Premiumtarif setzt jedoch keinen Unfall voraus. Bei Kindern übernimmt der Münchener Verein im Zarif ZahnGesund für kieferorthopädische Behandlungen ab KIG-Stufe 2 bis zu 5.000 Euro. Es erfolgt eine Staffelung gemäß dem jeweiligen Tarif:
• ZahnGesund 75+: 75 Prozent der Kosten, maximal 1.000 Euro.
• ZahnGesund 85+: 85 Prozent der Kosten, maximal 2.500 Euro.
• ZahnGesund 100+: 100 Prozent der Kosten, maximal 2.500 Euro (Minderjährige maximal 5.000).
.

Zahnbehandlung und Prophylaxe

Bei Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung übernimmt ZahnGesund die Kosten für die reine Zahnbehandlung zu 100 Prozent. Je nach Tarifvariante orientiert sich die Erstattungshöhe der Münchener Verein Zahnzusatzversicherung in der Tarif-Serie ZahnGesund am jeweiligen Tarifsatz, sprich 75 Prozent, 85 Prozent oder 100 Prozent.
Bei den Ersatzkassen hat es sich leider noch nicht herumgesprochen. Wer als Versicherer frühzeitig in die Prophylaxe seiner Versicherungsnehmer investiert, kann später mit geringeren Behandlungskosten und Aufwendungen für Zahnersatz kalkulieren. Die Kostenerstattung bewegt sich auch wieder analog zur Tarifleistung und bietet zweimal jährlich 75 Euro, 85 Euro oder 100 Euro. Zahnbleaching wird im Rahmen des Tarifs ZahnGesund 100+ alle zwei Jahre in Höhe von 200 Euro unterstützt.
Zahnarztbesuche können das eine oder andere Mal durchaus schmerzhaft ausfallen. Manche Patienten wünschen daher zusätzliche Mittel zur Schmerzlinderung. Diese erstattet der Münchner Verein mit 75 Prozent, maximal 75 Euro, 85 Prozent, maximal 85 Euro und mit 100 Prozent maximal 300 Euro abhängig von der gewünschten Tarifstufe.
Neu bei dieser Tarifgeneration ist die Ausrichtung auf bestimmte Zielgruppen. Damit impliziert die Ausgestaltung automatisch den altersabhängigen Bedarf. Der Tarif ZahnGesund 75+ richtet sich an die Altersgruppe der 21 – 40jährigen. Der Tarif 85+ stellt auf die Gruppe der 30 – bis 50jährigen ab. Der Tarif 100+ sieht die Altersgruppen 6 – 16 Jahre und 40 – 60 Jahre im Fokus.

Kieferorthopädie

Die Tarifvarianten leisten sowohl für kieferorthopädische Behandlungen bei Kindern/Jugendlichen, aber auch bei Erwachsenen.
Für Kinder und Jugendliche ist die Tarifvariante Münchener Verein ZahnGesund 100 (Tarif 579) besonders interessant, der er 100% der Kosten für KFO bis zu 5000 Euro erstattet (ab Alter 21 immerhin noch 2500 Euro).
Die Tarifvariante ZahnGesund 85+ erstattet immerhin 85% ohne Altersbeschränkung bis zu 2500 Euro während der gesamten Vertragslaufzeit.
Mit derzeit 13.30 Euro/Monat ist der Tarif ZahnGesund für Kinder/Jugendliche daher derzeit der Tarif erster Wahl, was das Preis-Leistungsverhältnis angeht.

Anrechnung der Vorversicherungsdauer

Die Münchener Verein ZahnGesund Zahnversicherungstarife rechnen bis zu 2 Jahre Vorversicherungsdauer bei einer anderen Zahnversicherung an. So lässt sich die Leistungsstaffel um bis zu 2 Jahre verkürzen, sofern man bei Abschluss keine fehlenden, nicht ersetzten Zähne hat.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Mindestens 12 Monate ununterbrochene Vorversicherungsdauer
  • Nahtloser Übergang von der Vorversicherung in den ZahnGesund-Tarif
  • Mindestleistung für Zahnersatz in der Vorversicherung: Hierbei muss die Vorversicherung bei Abschluss des ZahnGesund 75+ mindestens 70% der Rechnung betragen haben, für den ZahnGesund 85+ mindestens 80% und für die Anrechnung der Vorversicherungsjahre beim ZahnGesund 100 mindestens 90% Erstattungssatz.

Wichtig – der Vorversicherungsnachweis

Wir benötigen einen Nachweis zur Anrechnung der Vorversicherung auf die Summenbegrenzung, aus dem folgende Informationen hervorgehen:

  • Name, Vorname der versicherten Person
  • Vorversicherer
  • Bisher versicherter Zahntarif
  • Maximale Höhe des Erstattungssatzes für Zahnersatz
  • Versicherungsbeginn und -ende des bisher versicherten Zahntarifes

Als Nachweis dient eine entsprechende Bestätigung des Vorversicherers bzw. der Scan der Police, wenn sie alle erforderlichen Informationen enthält (einschließlich der Kündigungsbestätigung). Er muss spätestens mit dem ersten Antrag auf Leistungen eingereicht werden.

Unser Fazit

Mit den Tarifen ZahnGesund+ hat der Münchner Verein eine Tarifgeneration auf den Markt gebracht, die sich sehr schnell in der Spitzengruppe etablieren wird. Zahnersatzleistungen von bis zu 100 Prozent und Öffnung für Bezieher der freien Heilfürsorge eröffnen weitere Marktanteile. Die Basisleistungen der Ersatzkassen bei Zahnersatz und die gleichzeitig hohen Kosten dafür bewirken, dass gesetzlich Versicherte verstärkt Zahnzusatztarife mit überdurchschnittlich hohen Leistungen nachfragen.

Ausgezeichnet.org