Kostenlos beraten lassen!
04021107660 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Winterstürme teurer als erwartet

Der Winter ist zwar noch nicht vorbei, die Versicherungswirtschaft zieht aber bereits eine erste Bilanz der Schäden, welche durch die Winterstürme in dieser Saison angerichtet wurden. Niklas brachte es immerhin auf ein Schadensvolumen von über 750 Millionen Euro. Damit verbucht er ein Drittel aller Schäden durch Naturkatastrophen auf seinem Konto. In der Summe beliefen sich die Schäden im Jahr 2015 auf knapp 2,1 Milliarden Euro.

Zyklen schwerer Stürme verkürzen sich

Niklas zählt zu den fünf schwersten Stürmen seit 1995. In der Spitze brachte er es auf 191 Stundenkilometer. Aber nicht nur Niklas sorgte für Verwüstung. Kleine, aber heftige Tornados nehmen ebenfalls zu. Das Dorf Bützow in Mecklenburg-Vorpommern wurde im Mai in weiten Teilen unbewohnbar. Lag der Abstand zwischen schwersten Stürmen früher bei rund 50 Jahren, sehen Klimaforscher diese Abstände schmelzen. Sie gehen bis zum Jahr 2100 davon aus, dass alle zehn Jahre ein Sturm dieser Kategorie über uns hinwegfegen wird.
Der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft hat zum Thema Sturmschäden die folgende Grafik vorgestellt:

Das Jahr 2013 führt damit die Hierarchie knapp vor den Jahren 2007 und 2015 an. Im Dezember 2013 war es der Orkan Xaver, der eine Spur der Verwüstung in Nordeuropa, auch in Deutschland, hinterließ.

Versicherungswirtschaft plädiert an Hausbesitzer

Nicht alle Schäden durch einen Orkan oder Sturm lassen sich vermeiden. Hausbesitzer können allerdings auch ein klein wenig dazu beitragen, dass Schäden an Gebäuden oder die Schädigung Dritter durch Gebäudebestandteil minimiert werden. Dazu zählt in erster Linie, dass das Dach hin und wieder darauf überprüft wird, dass die Ziegel fest sitzen oder auch die SAT-Antenne noch maximalen Halt hat.
Für die Versicherer bedeutet die dichtere Abfolge von Stürmen, dass zwangsläufig auch die Prämien für den jeweiligen Versicherungsschutz neu kalkuliert werden müssen. Hausbesitzer wiederum können jedoch durch eine individuelle Risikoabsicherung dafür sorgen, dass diese Prämien nicht überdurchschnittlich hoch werden.

Ausgezeichnet.org