Kostenlos beraten lassen!
04021107660 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Discovering hands – Brustkrebsvorsorge

Spezielle Tastuntersuchung, welche vorwiegend von blinden speziell dafür ausgebildeten medizinischen Tastuntersucherinnen (MTU) durchgeführt wird, um die Brust nach Anomalien und Knötchen zu untersuchen.

Besonders blinde MTU sind für diese Untersuchungen prädestiniert, da sie aufgrund der fehlenden Sehkraft über Jahre ein besonders sensitives Tastempfinden entwickeln, welches sie beispielsweise auch zum Lesen von Blindenschrift benötigen.
Das Tastempfinden geht dabei deutlich über das von erfahrenen Fachärzten hinaus. Die Genauigkeit kommt zwar nicht an die einer Mammografie mittels Sonografie heran, diese Art der Untersuchung ist aber deulich günstiger und es im Gegensatz zur Sonografie wird der Körper nicht unnötiger und schädlicher Strahlung ausgesetzt,

Während die Kosten einer Mammografie erst ab dem 50. Lebensjahr im Rahmen der gesetzlichen Vorsorge übernommen werden, steht allen anderen Versicherten vorher nur das normale Abtasten des Gynäkologen zu Verfügung.
Das Verfahren discovering hands stellt diesbezüglich eine günstige, aber deutlich genauere Alternative dar.

Kostenübernahme durch einige Krankenkassen

Die Kosten hierfür werden von mehreren Krankenkasse erstattet, beispielsweise durch die BKK VBU.
Finden die MTU im Rahmen der Untersuchung bei der Patientin Auffälligkeiten, verweisen sie direkt an den Facharzt, welche dann eine komplette Mammografie durchführt. Unnötige Untersuchungen (und Strahlenbelastung) oder Kosten werden dadurch vermieden.

Ausgezeichnet.org