Kostenlos beraten lassen!
040 - 21 10 76 60 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Zahnzusatzversicherung für Personen mit Vorerkrankungen

Die Situation

Es gibt grundsätzlich zwei Arten von Zahnversicherungen am Markt:

  • Variante 1: Solo-Zahnversicherung
    In diesen Tarifen werden nur Zähne versichert, so dass nur nach dem derzeitigen Zahnzustand gefragt wird. Diese Versicherungen sind für Interessenten abschließbar, die zwar zum Teil auch erhebliche Vorerkrankungen haben dürfen, aber deren Zahnzustand noch gut ist.
  • Variante 2: Zahnversicherung mit weiteren Leistungen (Heilpraktiker, Brille, Kur, Auslandsreisekrankenversicherung usw.)

In diesen Tarifen werden sowohl Zähne versichert, als auch noch weitere Heilbehandlungen und Kosten: Heilpraktiker, Kur, Sehhilfen, Auslandsreise-Krankenversicherung usw. Diese Versicherungen sind nur für denjenigen abschließbar, der keine Vorerkrankungen hat, da teilweise nach Behandlungen gefragt wird, die bis zu 10 Jahre zurückliegen.
Hinweis: Eine reine Zahnversicherung (Variante 1) weist im Vergleich zu einer Versicherung,
die zusätzliche Leistungen (Heilpraktiker, Sehhilfen etc.) beinhaltet in der Regel wesentlich umfangreichere Erstattungsleistungen für den Zahnbereich auf.
Wünschen Sie also einen Top-Schutz für Ihre Zähne, so ist eine Solo-Zahnversicherung die erste Wahl.
Es gibt einen Zahnzusatz-Tarif (Variante 2) am Markt (Leistungen des Tarifes: Zahnersatz, Sehhilfen, Heilpraktiker, Auslandsreisenkrankenversicherung, Kurtagegeld, Heilmittel: Massagen, Fango, Krankengymnastik) der Interessenten auch mit Vorerkrankungen versichert. Sofern folgende schwerwiegenden Erkrankungen nicht vorliegen, ist eine Annahme möglich:

AIDS (HIV-Infektion)
Alkohol / Drogenmissbrauch
Asthma Bronchiale
Bandscheibenvorfall
Darmerkrankung (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
Depression
Diabetes Mellitus (Typ I/II)
Herzinfarkt
Krebserkrankung
Multiple Sklerose (MS)
Neurodermitis
Rheumatische Erkrankungen (Morbus Bechterew, primär chronische Polyarthritis)
Schlaganfall

Ein passender Tarif ist hier: Signal Iduna Komfort Zahn

Fazit und wichtige Hinweise:

  • Bei Vorerkrankungen sollten Sie immer eine Solo-Zahnversicherung (Variante 1) wählen, damit Sie keine Ablehnung riskieren.
  • Eine Ablehnung führt in der Regel dazu, dass Sie von anderen Versicherern nur noch sehr schwer angekommen werden.

Grundsätzlich ist es jedoch bei Wahl einer Zahnzusatzversicherung zu empfehlen, die Zähne einzeln ohne Sonderleistungen zu versichern, also eine reine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Auch hier gibt es Zahnzusatzversicherungen ohne Gesundheitsfragen. Zu empfehlen ist es beispielsweise auch bei Krebserkrankungen eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen, da die Behandlung zum Zahnverlust führen kann.

Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung

Wer nur eine reine Zahnzusatzversicherung sucht, der braucht sich in der Regel keine Sorgen wegen schwerer Vorerkrankungen machen, die zur Ablehnung des Antrags führen, da eine Zahnzusatzversicherung” nur Fragen zum Zahnstatus stellt. Insofern können auch Interessenten einer guten Zahnzusatzversicherung, die bereits schwere Vorerkrankungen haben einen der leistungsstarken Zahntarife aus unserem Zahnzusatzversicherung Vergleich abschließen.

Anders sieht es aus, wenn der Antragsteller bereits Erkrankungen hat, die den dentalen Bereich betreffen, beispielsweise Zahnfleischerkrankungen oder wenn bereits Ablehnungen bei einer anderen Zahnzusatzversicherung erfolgten. Hier mag eine Zahnzusatzversicherung ohne Gesundheitsprüfung eine Alternative sein.

Ausgezeichnet.org