Kostenlos beraten lassen!
04021107660 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Klimaneutral

SDK AG80

Privatpatient ambulant mit der SDK

  • Bis 100% Kostenübernahme – ambulanter Privatpatient
  • 40% Erstattung ohne Begrenzung, wenn keine Vorleistung durch die GKV
  • Arznei- Heil- und Verbandmittel
  • inkl. Psychotherapie, Heilpraktiker
  • keine Wartezeiten

Süddeutsche Krankenversicherng – Kostenerstattung ambulant – Tarif AG80

  • bis 100% Erstattung im Rahmen des Kostenerstattungsverfahrens der GKV für ambulante ärztliche Behandlungen und Vorsorgeuntersuchungen, Psychotherapie, sowie verordnete Arznei- Verband- und Heilmittel
  • Für die ersten 1000,- EUR Rechnungsbetrag pro Jahr gilt ein Selbstbehalt von 20%, jedoch max. 200 Euro Eigenanteil
  • Bei erstattungsfähigen Aufwendungen von über 1.000 Euro pro Jahr = zusätzlich 20% Erstattung für den Rechnungsanteil über 1.000 Euro im Jahr
  • 40% Erstattung, wenn die Krankenkasse nicht vorleistet, z.B. bei Privatärzten oder Vorsorgeleistungen und verordneten Medikamenten, für die die GKV nicht aufkommt.
  • Erstattung bis zum 3,5 fachen Höchstsatz der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte)
  • 40% Erstattung beim Heilpraktiker nach GebüH ohne jährliche Höchsterstattungsgrenze
  • Behandlung wie ein Privatpatient
  • Stationäre Absicherung optional versicherbar
  • Absicherung der Zähne optional versicherbar
  • KEINE WARTEZEITEN

Bewertung des Tarifes SDK AG80

Die ambulante Zusatzversicherung der Süddeutschen Krankenversicherung im Tarif SDK AG80 ist verglichen mit den “Platzhirschen” ( DKV KAMP, DKV BMG” ) im Leistungssegment “ambulante Zusatz-Absicherung als Privatpatient für GKV-Versicherte als etwas leistungsschwächer anzusiedeln.
Jedoch erhält man für eine deutlich geringere Versicherungsprämie einen relativ umfangreichen ambulanten Versicherungsschutz.
Für Kinder liegt der Beitrag beispielsweise bei nur 40% der Kosten des DKV KAMP0 und auch der Beitrag für Erwachsene ist 40-50% günstiger als der Beitrag für den leistungsstärkeren DKV KAMP0.

Da der SDK AG80 nicht für Hilfsmittel leistet und insbesondere für den Fall einer Behandlung durch Ärzte ohne Kassenzulassung (Privatärzte) mit “nur” 40% Erstattung deutlich schwächer ist, wäre er auch eher mit dem Tarif ARAG 182 vergleichbar und auch hier ist der SDK AG80 um ca. 20% günstiger.

Zu bedenken ist natürlich, dass auch bei Vorleistung der GKV ein Selbstbehalt von 200,- EUR pro Jahr besteht, da für die ersten 1.000 Euro Rechnungsbetrag im Jahr nur 80% erstattet werden. Darüber hinaus ist der Tarif jedoch besonders dann empfehlenswert, wenn vor allem Leistungserbringer aufgesucht werden, bei denen die Gesetzliche Krankenkasse im Rahmen des Kostenerstattungsprinzips eine Vorleistung erbringt.

Die Risikoprüfung der Süddeutsche Krankenversicherung ist deutlich strenger als beispielsweise die der DKV, insofern ist der SDK AG80 eher für Personen geeignet, die bei Antragstellung komplett gesund sind und in der Vergangenheit nicht durch häufige Arztbesuche und Vorerkrankungen auffallen. Für das versicherte Leistungsspektrum des Tarifes SDK AG80 ist der Tarif als sehr preiswert zu beurteilen.

Optionale Absicherung – Zahnarzt und Krankenhaus

Der ambulante Kostenerstattungstarif SDK AG80 kann um einen stationären Ergänzungsschutz und auch eine Absicherung der Zähne erweitert werden.

Durch die Tarife SDK SG1 (1-Bettzimmer + wahlärztliche Behandlungsleistungen) bzw. SG2 kann die Zusatzversicherung *AG80 um eine Privat-Absicherung im Rahmen der Wahl des GKV Kostenerstattungsprinzips erweitert werden.

Der Zusatzbaustein SDK AGZ ist zusätzlich zu versichern, wenn auch für den dentalen Bereich (also beim Zahnarzt) die Kostenerstattung gewählt werden soll. Dieser Baustein sichert Zahnbehandlungen privatzahnärztlich ab. Wer auch eine Absicherung für Zahnersatz wünscht, müsste zusätzlich einen der ZG-Tarife der SDK versichern.

Wir empfehlen aber eher den Tarif DKV BMG, wenn Sie das Kostenerstattungsverfahren der GKV für alle Bereiche Wählen möchten, da die Kostenerstattungs-Tarife der SDK in diesen Bereichen etwas lückenhaft sind.
Ansonsten wäre es sinnvoller, die Kostenerstattung nur für ambulante ärztliche Behandlungen und verordnete Arznei- und Verband- und Heilmittel bei der Krankenkasse zu beantragen und Zahnarzt und Krankenhausbehandlung beim Sachleistungsprinzip (mit Versichertenkarte der GKV) zu belassen. Zusätzlich kann man die Bereiche stationär günstiger und teilweise auch besser mit einer guten Krankenhauszusatzversicherung und die Zähne mit einer guten Zahnzusatzversicherung”:https://www.versicherung-online.net/zahnzusatzversicherung-1/ absichern. Diese muss dabei nicht unbedingt ebenfalls bei der Süddeutschen Krankenversicherung bestehen.

Jetzt Tarife berechnen
Ausgezeichnet.org