Kostenlos beraten lassen!
040 - 21 10 76 60 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Die besten Pflegetagegeldversicherungen

Mit dem Thema Pflegetagegeldversicherung sollte sich eigentlich jeder Verbraucher auseinandersetzen. Fast 2,9 Millionen Menschen galten Ende des Jahres 2015 im Sinne des Sozialgesetzbuches als pflegebedürftig. Im Jahr 2030 werden schätzungsweise 3,4 Millionen Menschen auf Unterstützung durch Dritte angewiesen sein.

Der Gedanke, die gesetzliche Pflegeversicherung werde es schon richten, ist leider ein Irrglaube. Spätestens, wenn eine stationäre Pflege notwendig wird, gehen Pflegling und Angehörige häufig an die Grenzen ihrer finanziellen Belastbarkeit. Die öffentliche Hand greift erst unterstützend ein, wenn Vermögen und Einkünfte, auch der Kinder, bis auf die Schonbeträge aufgebraucht werden.

Quelle: vdk.de

Der Pflegesachleistung bei Pflegegrad 5 und einer stationären Unterbringung in Höhe von 1.995 Euro stehen Heimkosten zwischen 3.500 Euro und 5.000 Euro gegenüber, abhängig vom Betreiber und der Region. Kaum jemand aus Frankfurt am Main möchte seine Eltern aus Kostengründen in Frankfurt an der Oder in einem Pflegeheim unterbringen. Der Eigenanteil beträgt an der Oder die Hälfte von dem, was am Main aufgerufen wird.
Die einzige Antwort auf die Frage „wer soll das bezahlen“ lautet, eine private Pflegetagegeldversicherung.

Qualitative Unterschiede bei Anbietern und Tarifen

Die Institut für Vorsorge und Finanzplanung GmbH (IVFP) veröffentlichte jetzt zum dritten Mal in Folge ein Rating für private Pflegetagegeldversicherungen. Getestet wurden 23 Tarife unter den Gesichtspunkten:

• Preis-Leistungs-Verhältnis mit 50 Prozent Gewichtung
• Unternehmensqualität mit 25 Prozent
• Flexibilität mit 15 Prozent
• Der Teilbereich Transparenz / Service mit zehn Prozent Gewichtung ein

Um das Preis-Leistungs-Verhältnis zu bewerten, wurden drei Eintrittsalter, 30 Jahre, 40 Jahre und 65 Jahre gewählt. Der hypothetische Beginn der Pflege sollte mit dem 85. Lebensjahr eintreten.

Versichert werden sollten:

• 50 Euro für Pflegegrad 5
• 40 Euro für Pflegegrad 4
• 30 Euro für Pflegegrad 3
• 20 Euro für Pflegegrad 2
• Und zehn Euro für Pflegegrad 1

Sieger wurde der Allianz PflegetagegeldBest-Tarif mit der Gesamtnote 1,1. Die Allianz erhielt für das Preis-Leistungs-Verhältnis, die Unternehmensbewertung und Flexibilität jeweils die Note 1,0.

Den zweiten Rang mit einer Gesamtnote von 1,4 teilten sich die

DKV Pflegetagegeldversicherung
• Hallesche Krankenversicherung
• UKV
• Württembergische Krankenversicherung
• Bayerische Beamtenkrankenkasse

Positiv für die Versicherungsnehmer ist der steigende Verzicht auf die laufende Nachprüfung des Pflegetatbestandes. Die Zahl der Unternehmen, die darauf verzichten stieg von unter einem Viertel auf nun ein Drittel.

Sämtliche Pflegetagegeldversicherungstarife finden sie in unserem Pflegetagegeldversicherung Vergleich.

Siehe auch: DKV Pflegetagegeld Verdoppler : Alternative für eine herkömmliche Pflegetagegeldversicherung. Gesetzliche Leistung wird einfach pauschal verdoppelt in allen Pflegegraden.

Ausgezeichnet.org