Kostenlos beraten lassen!
040 - 21 10 76 60 Montag - Freitag: 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Augmentative Behandlung

Was ist Augmentative Behandlung ?

Nach Verlust oder Extraktion eines Zahnes bildet sich nach wenigen Wochen bis Monaten der Kieferknochen oder Teile davon an der betroffenen Stelle zurück.
Dies kann es im Rahmen einer Implantologischen Maßnahme schwierig oder sogar unmöglich machen, für einen Zahnersatz zu sorgen.
In den meisten Fällen ist es daher nötig, im Rahmen der Zahnersatzmaßnahme, die Kiefersubstanz zu rekonstruieren.
Dies geschieht teilweise mit natürlichem, teilweise mit künstlichem Knochenmaterial. Nur so kann eine später eingesetzte Implantatschraube langfristig im Kieferknochen verankert bleiben.
Die Kosten für eine Augmentative Behandlung bilden sich aus den Zahnarztgebühren für Lokalanästhesien (ohne Narkosen), implantologischen Leistungen, Röntgenaufnahmen, Material- und Laborkosten, dem Implantatkörper und eventueller chirurgischer Eingriffe.

Was kostet eine Augmentative Behandlung und wer übernimtm diese?

Die Kosten einer augmentativen Behandlung betragen je nach Umfang und Grad der Rückbildung des Kieferknochens einige hundert bis mehrere tausend Euro.
Die gesetztliche Krankenkasse kommt für diesbezügliche Kosten in der Regel nicht auf, da implantologische Leistungen nicht Teil der Zahnersatz Regelversorgung sind. Insofern muss der Patient diese Kosten selbst bezahlen oder sofern vorhanden, kommt eine gute Zahnzusatzversicherung für diese Kosten im Rahmen einer Zahnersatzmaßnahme auf.

Welche Zahnzusatzversicherungen leisten für Augmentative Behandlungen?

Längst nicht jede Zahnzusatzversicherung übernimmt die Kosten für Augmentatin. Nicht einmal ein Testsieg beim Zahnzusatzversicherung Warentest von Finanztest ist ein Signal dafür, dass der jeweilige Tarif für die Kosten aufkommt.

Sicher mitversichert sind die Kosten für Augmentation beispielsweise bei folgenden Zahnzusatzversicherungen:

Auf Nachfrage beim Versicherer, leisten auch andere Zahnzusatzversicherungen wie die Central Prodent für diese Leistungen, offiziell gibt es leider keine Stellungnahme, noch ist dies in den Versicherungsbedingungen aufgeführt.
Sinnvoller ist es daher, auf einen der obigen Tarife auszuweichen und auf Nummer Sicher zu gehen.

Ausgezeichnet.org